Home Über uns History Österreichische F-Geschichte
Auszug aus der österreichischen Feuerwehrgeschichte


 Um 60
 vor Chr.
Aus Sklaven bestehenden Löscheinheiten des "Licinius Crassus", die erst löschten, wenn sie im Voraus bezahlt wurden, hat es schon im Römischen Reich gegeben.

23 vor Chr.

Kaiser Augustus löste die aus Sklaven bestehenden Löscheinheiten auf und stellte eine 600 Mann starke "Berufsfeuerwehr" für die Stadt Rom auf.
30 Jahre später war diese militärisch organisiert und bereits auf 7 Kohorten zu je 1000 Mann angewachsen. Jede dieser Kohorten war für zwei Wachbezirke verantwortlich.
Um 150
nach Chr.
Es gab schon nachweisbare Militärfeuerwehren in den römischen Militärlagern der Städte Aquincum (Budapest), Savaria (Szombathely) und Emona (Ljubljana).
 Um 200 
nach Chr.

Den ersten Nachweis eines organisierten Löschwesens in Niederösterreich fand man in Carnuntum (Petronell). Es ist ein Denkmalfragment mit teilweise erhaltenen Text, dass zwei Hauptleute der römischen Militärfeuerwehr dieses Denkmal auf ihre Kosten errichten ließen. Diese werden mit den Namen Julius Valers und Flavius Adauctus angeführt und hatten neben den polizeilichen Aufgaben auch für den Brandschutz zu sorgen. Dieser Stein ist mit 23. August 219 datiert. 
>>> 1. Feuerwehr in Niederösterreich !

 Um 250
 nach Chr.

Auch in Vindobona (Wien) war bereits ein Löschkorps aus Veteranen im Einsatz "Collegium Centonariorum Veteranorum". Diese Löschmannschaften waren wie die Legionäre bekleidet und bewaffnet. Sie trugen den Galea (Helm) und den Lorica (Brustpanzer). Für den Löschangriff standen ihnen Löschdecken, Löscheimer, Äxte, Beile, Sägen, Hämmer, Einreißwerkzeuge und Schwämme zur Verfügung.

04.05.304

Märtyrertod des Heiligen Florian

1193
Großbrand in Wien
1194
Erneut ein Großbrand in Wien
1454
Erste "Feuerordnung" der Stadt Wien
1474
Großbrand in der Marktgemeinde Mariazell
1514
Großbrand in der Stadt Klagenfurt

1686

Gründung der Berufsfeuerwehr Wien (durch Besoldung von vier Löschknechten)
>>> Älteste Berufsfeuerwehr der Welt !

1716
Großbrand in der Stadt Ybbs an der Donau
1756
Großbrand des Klosters in Imbach bei Krems an der Donau
1761
Großbrand in Haiming im Oberinntal, 36 Objekte samt Widum (Pfarrhof) zerstört.
1798
Wieder ein Großbrand in der Marktgemeinde Mariazell
1812
Großer Stadtbrand in Baden bei Wien
1813
Gründung der Betriebsfeuerwehr k.k.Tabakfabrik Fürstenfeld (Steiermark)
>>> 1. Betriebsfeuerwehr in Österreich !
1816
Großer Stadtbrand in Waidhofen an der Ybbs
1818
Großer Stadtbrand in Salzburg, 12 Toten und mehr als 80 zerstörte Gebäude, darunter 3 Kirchen.
1819
Großer Stadtbrand in Tulln an der Donau
1825
Gründung der Betriebsfeuerwehr Brauerei Kaltenhausen bei Hallein (Salzburg)
>>> 2. Betriebsfeuerwehr in Österreich !
1827
In Hainburg/Donau wütete ein Großbrand, dem 153 Häuser in wenigen Stunden zum Opfer fielen.
1827
Der dritte Großbrand in der Marktgemeinde Mariazell, auch mit großen Schäden an der Basilika.
1831
Gründung der Betriebsfeuerwehr k.k.Tabakfabrik Schwaz (Tirol)
>>> 3. Betriebsfeuerwehr in Österreich !
1833
Großer Stadtbrand in St. Pölten
1834
Großer Stadtbrand in Wiener Neustadt
1835
Gründung der Betriebsfeuerwehr Stift Sankt Florian (Oberösterreich)
>>> 4. Betriebsfeuerwehr in Österreich !
1837
Gründung der Berufsfeuerwehr Triest (damals: Küstenland)
1838
Gründung der Betriebsfeuerwehr Kleinmünchner AG - Linz Textil (Oberösterreich)
1846
Gründung der Berufsfeuerwehr Lemberg (damals: Galizien)
1850
Die ersten Hydranten (damals Feuerwechsel genannt) in Wien aufgestellt
1851
Gründung "Feuerwehr für die Stadt Linz" als Freiwillige Feuerwehr
>>> 1. Freiwillige Feuerwehr in Österreich ! 
1851
Gründung der freiwilligen Bürgerwehr (Pompier-Corps) Reichstadt in Nordböhmen (heute: FF Zákupy)
1853
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Graz
1853
Gründung der freiwilligen Bürgerwehr Prag (heute: Berufsfeuerwehr Prag)
1856
Gründung der FF Böhmisch Kaunitz (k.k. habsburgisches Kaiserreich)
1857
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Innsbruck
1858
Gründung der Feuerwehr Suben in Oberösterreich (heute: FF Suben)
1859
1. Wiener Turnverein gegründet
1860
Österreichische Versuche für den Atemschutz (Pressluftatmer mit Luftsack und Frischluftgeräte)
1861
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Krems an der Donau (heute: FF Krems/Donau)
>>> 1. Freiwillige Feuerwehr in Niederösterreich !
1861
Die freiwillige Turnerfeuerwehr Graz wird BF Graz (Umwandlung in eine Berufsfeuerwehr)
1862
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Wiener Neustadt (heute: FF Wiener Neustadt)
1862
Gründung der FF Hainburg (heute: FF Hainburg an der Donau)
1862
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Leobersdorf
1862
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Bregenz - Gründungsversammlung: 1861 / Statuten: 1862
(heute: FF Bregenz-Stadt)
1863
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Wels in Oberösterreich (heute: FF der Stadt Wels)
1863
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Bozen (Südtirol)
1864
Gründung der FF Langenlois
1864
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Steyr in Oberösterreich (heute: FF der Stadt Steyr)
1864
Gründung der FF Klagenfurt
1864
Gründung der FF Oberndorf bei Salzburg
1864
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Bruneck (Südtirol)
1865
Gründung der FF Hadersdorf (heute: FF Hadersdorf am Kamp)
1865
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Baden bei Wien (heute: FF Baden-Stadt)
1865
Gründung der FF Enns (Oberösterreich)
1865
Gründung der FF Ischl (heute: FF Bad Ischl) (Oberösterreich)
1865
Gründung der FF Radkersburg (heute: FF Bad Radkersburg) (Steiermark)
1865
Gründung der FF Stadt Salzburg
1865
Gründung der FF Bezau (Vorarlberg)
1865
Gründung der FF Villach (Kärnten)
1865
Großbrand in der Ortschaft Imbach bei Krems an der Donau
1865
Großbrand in der Marktgemeinde Ischl (seit 1906: Bad Ischl / seit 1940: Stadt) (Oberösterreich)
1865
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Scheibbs (heute: FF Scheibbs)
1866
Gründung der FF Gmunden (Oberösterreich)
1866
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Kufstein (heute: FF Kufstein)
1866
Gründung der FF Dornbirn (Vorarlberg)
1866
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Ödenburg (damals: Deutsch-Westungarn / heute: Sopron)
1867
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Mödling (heute: FF Mödling)
1867 Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr St. Pölten (heute: FF St.Pölten-Stadt)
1867
Gründung des Vereins "Melker Feuerwehr" (heute: FF Melk)
1867
Gründung der FF Schwaz (Tirol)
1867
Gründung der FF Pozsony (heute: Preßburg in Bratislava)
1868
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Amstetten (heute: FF Amstetten)
1868
Gründung der FF Waidhofen an der Ybbs
1868
Großbrand in Ybbs an der Donau. Ein Großteil der Stadt wurde zum 2. Mal (nach 1716) eingeäschert.
1868
Gründung der FF Bruck an der Mur (Steiermark)
1868
Gründung der FF Kappel im Vellachtal (heute: FF Bad Eisenkappel in Kärnten)
1868
Gründung der FF Hallein (Salzburg)
1868
Gründung der FF Lienz (Osttirol)
1868
Gründung der FF Meran (Südtirol)
1868
Reginald Czermarck brachte in Teplitz seine erste Spritze auf dem Markt in der Doppelmonarchie.
1869 In Baden bei Wien erfolgte die Gründung des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes
1869
Gründung der FF Herzogenburg (heute: FF Herzogenburg-Stadt)
1869
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Gumpoldskirchen (heute: FF Gumpoldskirchen)
1869
Gründung der FF Zell am See (Salzburg)
1869
Gründung der FF Bludenz (Vorarlberg)
1869
Gründung der FF Hohenems (Vorarlberg)
1869
Gründung der FF Rankweil (Vorarlberg)
1870
Der 8. Deutsche Feuerwehrtag wurde vom 16. bis 18. Juli 1870 in Linz an der Donau abgehalten
1870
Gründung der FF Ober-Grafendorf
>>> 1. Freiwillige Feuerwehr im Pielachtal !
1870
Gründung der FF Wilhelmsburg (heute: FF Wilhelmsburg-Stadt)
1870
Gründung der FF Oberndorf an der Melk
1870
Gründung der FF Purgstall an der Erlauf (heute: FF Purgstall)
1870
Gründung der FF Ybbs an der Donau
1870
Die n.oe. Feuerpolizeiordnung tritt in Kraft (bleibt bis 1927 gültig)
1870
Gründung einer Jugendfeuerwehr in Brünn (österreichisch-ungarische Monarchie)
1871
Gründung der FF Neulengbach (heute: FF Neulengbach-Stadt)
1871
Gründung der FF Loosdorf
1871
Gründung der FF Gresten
1871
Gründung der FF Pinkafeld (damals: Deutsch-Westungarn / heute: Stadtfeuerwehr Pinkafeld)
1872
Gründung der FF Gaming
1872
Gründung einer eigenen Brandschutzgruppe in Türnitz (heute: FF Türnitz)
1872
Gründung der FF Pöchlarn
1872
Gründung der FF Kitzbühel (Tirol)
1872
Gründung der FF Brixen (Südtirol)
1873
Gründung der FF Purkersdorf
1873
Gründung der FF Horn
1873
Gründung der FF Markt Fischamend
1873
Gründung der Freiwilligen Bahnfeuerwehr Amstetten
1873
Gründung der FF Admont (Steiermark)
1873
Gründung der FF St. Johann im Pongau (Salzburg)
1873
Gründung der FF Schruns (Vorarlberg)
1874
Gründung der FF Pottenbrunn (heute: FF St.Pölten-Pottenbrunn)
1874
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Viehofen (heute: FF St.Pölten-Viehofen)
1874
Gründung der Filiale Ragelsdorf der freiwilligen Turnerfeuerwehr Viehofen
1874
Gründung der FF Pressbaum
1874
Gründung der FF Mank
1874
Gründung der FF Lunz am See
1874
Gründung der Betriebsfeuerwehr Heiser Kienberg (Gemeinde Gaming)
1874
Gründung der FF Mariazell (Steiermark)
1874
Gründung der FF Kapfenberg (Steiermark)
1874
Gründung der FF Eisenerz (Steiermark)
1874
Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr Eisenstadt (damals: Deutsch-Westungarn)
1874
Gründung der FF Saalfelden (Salzburg)
1875
Gründung der FF Ruprechtshofen
1875
Gründung der FF Hohenberg
1875
Gründung der FF St. Gilgen am Wolfgangsee (Salzburg)
1875
Gründung der FF Radstadt (Salzburg)
1875
Gründung der FF Götzis (Vorarlberg)
1876
Gründung der FF Hafnerbach (heute: FF Hafnerbach Markt)
1876
Gründung der FF Kilb
1877
Gründung der FF Haag N.Oe. (heute: FF Stadt Haag)
1877
Gründung der FF Bischofshofen (Salzburg)
1878
Gründung der FF Gösing am Wagram
1878
Gründung der "freiwilligen Feuerwehr zu Tuln" (heute: FF Tulln-Stadt)
1878
Gründung der FF Raabs an der Thaya
1879
Gründung der FF Kirnberg
1879
Gründung der FF Freiland
1879
Gründung einer Rettungsabteilung der FF Krems an der Donau
1879
Gründung der FF Feldsberg im Bezirk Mistelbach (heute: Hasičská Valtice in Tschechien)
1880 Gründung der FF Kirchberg an der Pielach
1880
Gründung der FF Wieselburg an der Erlauf (heute: FF Wieselburg Stadt und Land)
1880
Gründung einer Rettungsabteilung der FF Baden bei Wien
1881 Gründung der FF Rabenstein an der Pielach (heute: FF Rabenstein)
1881
Gründung der Feuerwehr Lofer / St. Martin (heute: FF Lofer) (Salzburg)
1881
Gründung der Feuerwehr Nasserein (heute: FF St. Anton am Arlberg) (Tirol)
1881
Ringtheaterbrand in Wien. Es gab 384 Tote.
1882 Gründung der FF Hofstetten-Kammerhof (heute: FF Hofstetten-Grünau)
1882
Erstmalige Beteiligung der Feuerwehrversicherungen an den Kosten der Feuerwehren
1882
Gründung der FF Traismauer (heute: FF Traismauer-Stadt)
1883 Gründung der FF Frankenfels
1883
"Handbuch für die freiwilligen Feuerwehren von Nieder-Österreich" erschienen
1884 Gründung der FF Texing-St.Gotthard (heute: FF Texing)
1884
Gründung der FF St. Georgen am Steinfelde (heute: FF St.Pölten-St.Georgen)
1884
Gründung der ÖT Ruszt (damals: Deutsch-Westungarn / heute: FF der Freistadt Rust am See)
1884
Gründung der FF Haimingerberg im Oberinntal (heute: FF Haiming) (Tirol)
1885
Gründung der FF St. Margarethen an der Sirning (heute: FF St. Margarethen an der Sierning)
1886
Gründung der FF Mauer bei Melk
1886
Gründung der FF Egelsee bei Krems/D. (heute: Feuerwache Krems - Egelsee der FF Krems/Donau)
1886
Gründung einer Rettungsabteilung der FF Unter St. Veit bei Wien
1886
Gründung einer Rettungsabteilung der FF Wien-Meidling
1886
Gründung der FF Ehrwald (Tirol)
1887
Gründung der FF Gerersdorf bei Prinzersdorf (heute: FF Gerersdorf)
1887
Gründung einer Rettungsabteilung der FF Mödling
1888
Gründung der FF Haunoldstein - Gross Sierning (heute: FF Haunoldstein)
1888
Gründung der FF Hürm
1888
Gründung der FF Dorf Fischamend
1888
Gründung der FF Heiligenblut am Grossglockner (Kärnten)
1889
Gründung des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes
(damals als „Ständiger Österreichischer Feuerwehr-Ausschuß - StÖFA“)
1889
Gründung der FF Markersdorf an der Pielach (heute: FF Markersdorf-Markt)
1889
Gründung einer Rettungsabteilung der FF St. Pölten
1890
Gründung einer Rettungsabteilung der FF Korneuburg
1890
Gründung der FF Kaprun (Salzburg)
1891
Gründung der FF Eschenau
1891
Gründung der FF Mittelberg im Kleinwalsertal (Vorarlberg)
1891
Gründung der ÖT Mörbisch (damals: Deutsch-Westungarn / heute: FF Mörbisch am See)
1892
Gründung der FF Mitterbach am Erlaufsee

1892

Herausgabe "Übungsbuch für Landfeuerwehren" von Kaiserlicher Rat Professor Karl Schneck,
                                                                 n.oe. Landes-Verbands-Obmann-Stellvertreter,
                                                                 Obmann des Bezirksfeuerwehrverbandes St. Pölten     und
                                                                 Hauptmann der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten
1893
Gründung der FF Annaberg
1893
Gründung der FF Dorf Aggsbach (heute: FF Aggsbach-Dorf)
1894
Gründung der FF Nußdorf ob der Traisen
1894
Gründung der FF Lehenrotte
1894
Neugründung der FF Persenbeug (1875 - 1893 bereits vorhanden!)
1895
Gründung der FF Krustetten
1895
Gründung der FF Gschaidt bei Hofneukirchen in der Buckligen Welt
1896
Gründung der FF Prinzersdorf
1896
Gründung der FF Kals am Großglockner (Osttirol)
1896
Gründung der FF St. Anton im Montafon (Vorarlberg)
1897
Gründung der Filiale Naspern Brunnwiesen der FF Ruprechtshofen
1897
Die Freiwillige Turnerfeuerwehr Innsbruck wird BF Innsbruck (Umwandlung in eine Berufsfeuerwehr)
1897
Gründung einer Rettungsabteilung der FF Bruck an der Mur (Steiermark)
1898
Gründung der FF Tux (Tirol)
1899
Gründung der FF Ochsenburg bei St. Georgen am Steinfelde (heute: FF St.Pölten-Ochsenburg)
1899
Gründung einer Knabenfeuerwehr der FF Berndorf
1899
Gründung der FF Gußwerk (Steiermark)
1899
Gründung der FF Wildalpen (Steiermark)
1900
Gründung einer Rettungsabteilung der FF Ober-Grafendorf
>>> 1. Rettungsabteilung im Pielachtal !
1900
Gründung der FF Breitenwaida bei Hollabrunn
1900
Indienststellung: Automobilspritze bei der Betriebsfeuerwehr Leesdorfer Automobilfabrik
>>> 1. Feuerwehrauto in Niederösterreich !

1901

Statistik mit Stand 1. Jänner 1901 über österreichische Feuerwehren, soweit sie den Landesverbänden angehören: 9.100 Feuerwehren mit 372.326 Mann
In nachstehender Gruppierung:
Böhmen: 4.270 Feuerwehren mit 174.870 Mann
Bukowina: 25 Feuerwehren mit 885 Mann
Dalmatien: 5 Feuerwehren mit 220 Mann
Galizien: 261 Feuerwehren mit 6.312 Mann
Kärnten: 256 Feuerwehren mit 10.100 Mann
Krain: 164 Feuerwehren mit 4.303 Mann
Küstenland: 15 Feuerwehren mit 660 Mann
Mähren: 1.411 Feuerwehren mit 54.702 Mann
Niederösterreich: 1.202 Feuerwehren mit 42.164 Mann
Oberösterreich: 449 Feuerwehren mit 26.701 Mann
Salzburg: 73 Feuerwehren mit 4.660 Mann
Schlesien:273 Feuerwehren mit 12.328 Mann
Steiermark: 356 Feuerwehren mit 15.301 Mann
Tirol: 276 Feuerwehren mit 17.156 Mann                  und
Vorarlberg: 64 Feuerwehren mit 1.964 Mann.

1901
Gründung der FF Spielberg an der Pielach (heute: FF Spielberg-Pielach)
1901
Umbenennung: "Ständiger Österr. Feuerwehr-Ausschuß" auf "Österr. Feuerwehr-Reichsverband"
1901
Wiener Feuerwehrmuseum eröffnet.
>>> 1. Feuerwehrmuseum Österreichs !
1902
Gründung der FF Breitenfurt bei Wien
1902
Gründung der FF Lech am Arlberg (heute: Ortsfeuerwehr Lech) (Vorarlberg)
1902
Indienststellung: Feuerwehrelektroauto bei der Betriebsfeuerwehr Leesdorfer Automobilfabrik
>>> 1. Feuerwehrelektrofahrzeug Österreichs !
1903
Gründung der FF Wimpassing an der Pielach
1903
F-Fahrzeug "Kombi Benzin-Elektro" (Lehner & Dauber / Knaust) bei der FF Breitenfeld bei Wien
1904
Gründung der FF Eben- und Nachdemsee (Oberösterreich)
1904
Gründung der FF St. Georgen bei Oberndorf (Salzburg)
1904
Gründung einer Knabenfeuerwehr bei der FF Lofer / St. Martin (heute: FF Lofer) (Salzburg)
1905 Gründung der FF Puchenstuben
1905
Gründung der FF Traisen (heute: Traisen-Markt)
1906
Gründung der FF Reith bei Kitzbühel (Tirol)
1906
Umstieg bei den Druckschläuchen von Schraubenkupplung auf EK-Kupplung (Einheitskupplung).
1907
Gründung der FF Spratzern (heute: FF St.Pölten-Spratzern)
1907
Gründung der FF Jungholz (Tirol)
1908 Gründung des Vereins "Feuerwehrlandsturm von Antoni" (heute: FF St. Anton an der Jeßnitz)
1909
Gründung der Filiale Brettl der FF Gaming
1909
Gründung der FF Diesendorf bei St. Leonhard am Forst
1909
Gründung der Filiale Schmelz der FF Annaberg (heute: Feuerwache Schmelz der FF Wienerbruck)
1910
Gründung der FF Großotten bei Großschönau
1911
Gründung der FF Atzenbrugg
1911
Gründung der FF Brunnwiesen (Umwandlung der Filiale Naspern Brunnwiesen der FF Ruprechtshofen)
1911
Gründung der FF Wegscheid (Steiermark)
1912
Gründung der FF Wienerbruck
1912
Die Firma Fross-Büssing in Wien-Brigittenau produzierte ihr 1. Feuerwehrauto (Bezeichnung: F13)
1913
Gründung der FF Miesenbach bei Birkfeld (Steiermark)
1914 Gründung der FF Weinburg
1914
Gründung Gymnasialfeuerwehr Krems an der Donau (Realschüler)
1915
Gründung der Betriebsfeuerwehr ÖSWAG - Schiffswerft Linz (Oberösterreich)
1916
Gründung einer weiblichen Feuerwehr in Kals am Großglockner (Osttirol)
1917
Firma Seiwald wurde in Oberalm (Salzburg) als Wagnerei gegründet. Bereits vor dem 2. Weltkrieg begann man mit der Herstellung von Feuerwehrfahrzeugen.
1918
Gründung der Filiale Waldlesberg der FF Traismauer
1919
Gründung der Filiale Rotheau der FF Eschenau
1919
Gründung der FF Schattleiten-Schweinsegg in Oberösterreich (heute: FF Schattleiten)
1919
Beginn der Feuerwehrfahrzeugfertigung im Hause Konrad Rosenbauer in Linz an der Donau.
1919
Gründung der Wagnerei Balthasar Nusser in Feldkirchen (Kärnten).
Bereits in den ersten 1920er-Jahren wurde das erste Feuerwehrfahrzeug gefertigt.
1920
Gründung der Werksfeuerwehr der Eisenbahnerwerkstätte St.Pölten (heute: BTF ÖBB Werk St.Pölten)
1921
Gründung der FF Rotheau (Umwandlung der Filiale Rotheau der FF Eschenau)
1921
Gründung der FF Schrambach
1922
Wien wird am 1. Jänner ein eigenes Bundesland, Niederösterreich verliert zahlreiche Feuerwehren
1922 Gründung der Filiale Grünsbach der FF Hofstetten
1922
NO Feuerwehrbeirat zur Beratung der NÖ Landesregierung in Feuerwehrangelegenheiten gegründet
1923 Gründung der FF Tradigist
1923
Gründung der Filiale (Löschzug 2) Schweinsegg-Zehetner der FF Schattleiten-Schweinsegg (OÖ)
1924
Gründung der FF Oberaich bei Bruck an der Mur (Steiermark)
1925
Gründung der FF Feichsen
1925
Gründung der Betriebsfeuerwehr Rothschild'sche Forstverwaltung Langau
1925
Am 25. März wurden in Gattendorf (Burgenland) erstmals "Feuerwehr-Wettübungen" durchgeführt
>>> Erste Feuerwehrwettkämpfe in Österreich !
1926 Gründung der FF St. Georgen an der Leys
1926
Gründung einer Rettungsabteilung der FF Amstetten
1927 Gründung der FF Schwarzenbach an der Pielach
1927
Gründung einer Rettungsabteilung der FF Kirchberg an der Pielach
1927
Gründung der Filiale Unterradl der FF St. Margarethen an der Sierning
1927
Gründung der Filiale Hub-Lehen der FF Oberndorf an der Melk
1928
Gründung einer Rettungsabteilung der FF Frankenfels
1928
Gründung der FF Ragelsdorf (Umwandlung der Filiale Ragelsdorf der FF Viehofen /
                                                                                                 heute: FF St.Pölten-Ragelsdorf)
1928
Gründung der Filiale Oberamt der FF Gresten
1928
Gründung der Filiale Zug Hungerburg der FF Mühlau (Tirol)
1929
Gründung der FF Albrechtsberg an der Pielach (heute: FF Albrechtsberg-Neubach)
1929
Gründung der FF Weichselboden (Steiermark)
1930
Gründung der FF Hub-Lehen (Umwandlung der Filiale Hub-Lehen der FF Oberndorf an der Melk)
1931
Gründung der FF Obenberg (Oberösterreich)
1932
Gründung der "Wehr Gösing" (als Betriebsfeuerwehr) in der Gemeinde Puchenstuben
1932
Gründung der FF Brettl (Umwandlung der Filiale Brettl der FF Gaming)
1932
Gründung der Feuerwehrhilfsgruppe Gollrad der FF Wegscheid (Steiermark)
1933
Eröffnung der Fachschule des NÖ Landesfeuerwehrverbandes (Landesfeuerwehrschule Wr. Neustadt)
1933
"Feuerwehr für die Stadt Linz" wird BF Linz (Umwandlung in eine Berufsfeuerwehr)
1933
Gründung der FF Schweinsegg-Zehetner in Oberösterreich (Umwandlung der Filiale / Löschzug 2)
1934
Gründung der Freiwilligen Feuerwehr und Rettungsabteilung Gollrad
                 (Umwandlung der Feuerwehrhilfsgruppe Gollrad der FF Wegscheid)
1935
Gründung der FF Mallersbach bei Hardegg
1936 Gründung der Filiale St. Gotthard der FF Texing-St.Gotthard
1936
Gründung der FF Oberamt (Umwandlung der Filiale Oberamt der FF Gresten)
1936
Feuerwehrmuseum in Baden eröffnet.
>>> 1. Feuerwehrmuseum in Niederösterreich !
1937
Gründung der FF Kroatisch Tschantschendorf bei Tobay (Burgenland)
1938
Gründung der Filiale Weißenburg der FF Frankenfels
(ab 1970: Zug Weißenburg der FF Frankenfels / ab 1986: Feuerwache Weißenburg der FF Frankenfels)
1938
Gründung der Betriebsluftschutztruppe Vorsteher (Gemeinde Hofstetten)
später: Betriebsfeuerwehr Vorsteher
>>> 1. Betriebsluftschutztruppe / Betriebsfeuerwehr im Pielachtal !
1938
Auflösung der Freiwilligen Bahnfeuerwehr Amstetten
1938
Umstieg bei den Schlauchverbindungen (Schlauchkupplungen) von EK- auf Storzkupplungen.
1939 Gründung der FF St. Gotthard (Umwandlung der Filiale St. Gotthard der FF Texing-St.Gotthard)
1939
Auflösung der "Wehr Gösing" (Gemeinde Puchenstuben)
1940 Gründung der FF Loich
1941
Gründung der FF Markersdorf bei Neulengbach
1941
Aus der Freiwilligen Feuerwehr und Rettungsabteilung Gollrad wurde die FF Gollrad (Steiermark)
1942
Gründung der Betriebsfeuerwehr Chemiepark Linz (Oberösterreich)
1943
Gründung der FF Pummersdorf (heute: FF St.Pölten-Pummersdorf)
1944
Gründung eines Damenlöschzuges mit 17 Frauen bei der FF Krusdorf (Steiermark)
1945
Wiener Stephansdom abgebrannt (Dauer des Brandes: 11.-13.04. / 12.04.: Pummerin abgestürzt)
1945
Wagnerei Lohr in Hönigtal bei Graz (Steiermark) fertigt das 1. Feuerwehrauto
1945
FF Klagenfurt wird BF Klagenfurt (Umwandlung in eine Berufsfeuerwehr)
1946
Gründung der Betriebsfeuerwehr Gerstl-Böhler bei Waidhofen an der Ybbs
1947
Gründung der FF Reichharts bei Irnfritz
1947
Ein Teil der FF Stadt Salzburg wird zur Berufsfeuerwehr Salzburg. FF Stadt Salzburg bleibt bestehen.
1947
Auflösung der Filiale Zug Hungerburg der FF Mühlau (Tirol)
1948
Gründung der FF Traismauer-Waldlesberg (Umwandlung der Filiale Waldlesberg der FF Traismauer)
1948 Gründung der FF Grünsbach (Umwandlung der Filiale Grünsbach der FF Hofstetten)
1949
Neugründung der Betriebsfeuerwehr Gösing an der Mariazellerbahn
1949
Gründung der FF Hofstätten an der Raab (Steiermark)
1950
Gründung der Filiale Königsalm der FF Senftenberg
1950
Eröffnung der Landesfeuerwehrschule Tulln
1950
Gründung der FF Auberg (Oberösterreich)
1951
Gründung der FF Kettenreith
1951
Landes-Feuerwehrwettkämpfe in Haag mit 49 Gruppen
>>> 1. Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Niederösterreich !
1952
In Admont (Steiermark) wurde der Rettungsdienst an die Feuerwehr übertragen.
1953
Gründung der FF Kolsassberg (Tirol)
1954
Gründung der FF Thal (Gemeinde Lichtenegg im Bezirk Wiener Neustadt - Land)
1954
Indienststellung: Tanklöschfahrzeug mit 1800 Liter Wasser bei der FF Ober-Grafendorf
>>> 1. Tanklöschfahrzeug im Pielachtal !
1955
Die Feuerwache im Wiener Stephansdom (Türmerstube im Kirchturm) wurde aufgelöst.
1956
Gründung der FF Kernhof
1957
Gründung des F.u.B.-Dienstes (Feuerlösch- und Bergungsdienst = überregionaler Katastrophenhilfsdienst)
des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
1957
Gründung der Filiale Löschgruppe Ötztal-Bahnhof der FF Haimingerberg (Tirol)
1958
Indienststellung: Land Rover bei der FF Frankenfels
>>> 1. Feuerwehr – Land Rover in Niederösterreich !
1958
In Hinterbrühl wurde im SOS-Kinderdorf das Haus "Haus St. Florian" eröffnet.
1959
Errichtung des Brandhauses in der Landesfeuerwehrschule Tulln
1959
Je eine F.u.B.-Einheit pro Feuerwehrbezirk in NÖ
1960
Gründung der FF Tudersdorf (Burgenland)
1960
Indienststellung: TLF 2000 bei der FF Kirchberg an der Pielach
>>> 1. Tanklöschfahrzeug im Bezirksverband (heute: Feuerwehrabschnitt) Kirchberg/Pielach !
1961 Auflösung der FF Grünsbach (Gemeinde Hofstetten)
1961
Gründung des Sprengdienstes des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
1962
Gründung der FF Mannshalm bei Schweiggers
1963
Gründung des Strahlenschutzdienstes des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
1963
Gründung des Tauchdienstes des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
1963
Feuerwehrpatenschaft FF Lehenrotte mit der FF Lardenbach in Hessen (Deutschland)
>>> 1. offizielle Feuerwehrpatenschaft in Österreich !
1964
Neugründung der Filiale Zug Hungerburg der FF Mühlau (Tirol)
1965 Auflösung der Betriebsfeuerwehr Vorsteher (Gemeinde Hofstetten)
1966
Gründung der Feuerwehrjugend der FF St.Pölten-Stadt (als eigener Feuerwehrjugendverein)
>>> 1. Feuerwehrjugend in Niederösterreich nach dem 2. Weltkrieg !
1966
Indienststellung: Kommandowagen bei der FF Kirchberg an der Pielach
>>> 1. Kommandofahrzeug im Bezirksverband (heute: Feuerwehrabschnitt) Kirchberg/Pielach !
1966
Gründung der FF Hungerburg (Umwandlung der Filiale Zug Hungerburg der FF Mühlau) (Tirol)
1967
Gründung des Sonderdienstes "Feuerwehrstreife" des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
1968
Entwicklung des 1. Feuerwehrfahrzeuges (Land Rover) der Firma Marte - gegründet 1964 -
                                                                                                        in Weiler (Vorarlberg) 
1969
Gründung der Betriebsfeuerwehr Dynea Austria Krems an der Donau
1969
1. schweres Kranfahrzeug (LFS Tulln) des NÖ Landesfeuerwehrverbandes (Bezeichnung: KDS 16)
1970
Auflösung der Filiale Königsalm der FF Senftenberg
1971
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Krems/Donau

1971

Infolge Gemeindezusammenlegung werden die beiden Feuerwehren in Fischamend umbenannt:
FF Markt Fischamend > FF Fischamend OST
FF Dorf Fischamend > FF Fischamend WEST
1972
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Gars am Kamp
1973
Gründung der Abgesetzten Gruppe Lackenhof der FF Gaming
1973
Gründung des Versorgungsdienstes des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
1973
In Gföhl wurde das 1. Landeslager der NÖ Feuerwehrjugend abgehalten
1974
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Mistelbach
1975 Gründung der Feuerwehrjugend der FF Texing
1975
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Ober-Grafendorf
>>> 1. Feuerwehrjugend im Pielachtal !
1976
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Stockerau
1976
Die Firma Josef Hötzl, Neidling bei St. Pölten, lieferte das 1. Feuerwehrfahrzeug aus
                                         - ein SRF unter dem Markennamen "JOBI" für die FF St. Pölten - Stadt.
1976
In Niederösterreich wurden die ersten Sachbearbeiter auf Bezirks- und Abschnittsebene eingeführt.
1977
Im NÖ LFV: "Gründung des Hilfswerks" (Zusammenlegung von Unterstützungs- und Sterbekassa).
1977
Für alle Feuerwehren in Niederösterreich: Mindestausrüstungsverordnung der Landesregierung.
1977
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Dobersberg
1978
Gründung des Flugdienstes des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
1978
Erste Sirenenfernsteuerungen (Warn- und Alarmsystem) in Niederöserreich.
1979
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Rabenstein 
>>> 1. Feuerwehrjugend im Feuerwehrabschnitt Kirchberg an der Pielach !
1979
Eröffnung des Hauses der NÖ Feuerwehrjugend in Altenmarkt an der Ysper.
1980 Gründung der Feuerwehrjugend der FF Kirchberg an der Pielach
1981
Auflösung der Betriebsfeuerwehr Gösing an der Mariazellerbahn
1981
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Zirl (Tirol)
1981-1983
Umstellung des NÖ Feuerwehrfunks (von Amplituden- auf Frequenzmodulation).
1982
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Hall bei Admont (Steiermark)
1982
Beginn der systematischen Aufarbeitung der NÖ Feuerwehrgeschichte durch Dr. Hans Schneider.
1983 Gründung der Feuerwehrjugend der FF St. Anton an der Jeßnitz 
1983
Sonderpoststempel bei der FF  Frankenfels (100 Jahre FF Frankenfels)
>>> 1. Feuerwehr-Sonderpoststempel im Pielachtal !
1983
Erstmaliger Zivildienst bei einer NÖ Feuerwehr.
1984
Eröffnung des OÖ Feuerwehrmuseums mit dem Namen "Historisches Feuerwehrzeughaus St. Florian"
>>> Größtes Feuerwehrmuseum Österreichs und eines der größten seiner Art weltweit !
1984
In NÖ: Beginn der Durchschaltung des telefonischen Notrufs 122 an zentrale Feuerwehrstelle.
1985
Fahrzeugfunkgerät mit Tonbandaufzeichnung bei der FF Frankenfels
>>> 1. Fahrzeugfunkgerät mit Tonbandaufzeichnung in NÖ !
1985
Gründung der FF Lackenhof (Umwandlung der Abgesetzten Gruppe Lackenhof der FF Gaming)
1986
Auflösung des Abgesetzten Zuges Unterradl der FF St. Margarethen an der Sierning
               (ursprünglich: Filiale Unterradl der FF St. Margarethen an der Sierning)
1986
Die Firma Empl in Kaltenbach (Tirol) beginnt mit der kontinuierlichen Produktion von Feuerwehraufbauten.     
Der Betrieb begann 1926 mit der Herstellung von Zillertaler Holzpflügen.
1986
Die Firma Rosenbauer International AG, lieferte das erste Spezial-Feuerwehrfahrzeug "Falcon" aus.
1987
Umbau des TLF-A 2000 auf ein TLF-A 4000 der FF Kirchberg an der Pielach
>>> 1. Tanklöschfahrzeug mit 4000 Liter Wasser im Feuerwehrabschnitt Kirchberg an der Pielach !
1987
Gründung der Feuerwehrjugend der Berufsfeuerwehr Wien
1988
Namensänderung der FF Oberamt auf FF Gresten-Land
1989
Auslieferung des 1. Spezial-Feuerwehrfahrzeuges "Hurrikan" der Firma Lohr, Hönigthal bei Graz.
1990Bei der FF Admont (Steiermark) wurde der Rettungsdienst gesetzlich verankert.
Sie ist bis heute die einzige Feuerwehr Österreichs, welche auch den Rettungsdienst mitbesorgt.
Diese Organisation trägt ab nun den Namen "Freiwillige Feuerwehr und Rettungsabteilung Admont".
1991
Die Firma Hötzl, Neidling bei St. Pölten, produzierte ein Spezial-Feuerwehrfahrzeug, den "Pegasus".
1992 Gründung der Feuerwehrjugend der FF Frankenfels
1992
Zusammenschluss FF Fischamend OST der mit der FF Fischamend WEST > Neu: FF Fischamend
1992
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Stadt Salzburg
1993
Indienststellung: Mobiltelefon (D-Netz) bei der FF Frankenfels
>>> 1. Mobiltelefon bei einer Feuerwehr im Bezirk St. Pölten !

1993

Historischer Festzug durch den Ort Frankenfels anlässlich "110 Jahre Freiwillige Feuerwehr Frankenfels". Es gab umfangreiche Presseberichte darüber; das Fernsehen des Österreichischen Rundfunks erklärte sogar in der Sendung "Österreich heute" FRANKENFELS zur FEUERWEHRHAUPTSTADT ÖSTERREICHS ! (Natürlich nur für den 29.08.1993!)
1993
Übersiedlung des NÖ Landesfeuerwehrkommandos von Wien nach Tulln.
1994 Gründung der Feuerwehrjugend der FF Hofstetten-Grünau
1994
Indienststellung bei der FF St.Pölten-Wagram: TLF 3000 mit einem 18 Meter hohen Hubsteiger
>>> Das 1. Spezialfahrzeug seiner Art in Niederösterreich !
1994
"Erstmalige" Aufnahme von Damen bei niederösterreichischen Feuerwehren.
Bisher wurden seit 28. September 1973 nur maximal 3 Frauen bei der Betreuung einer dauernd besetzten Fixfunkstation als F-Mitglied aufgenommen. Es waren daher äußerst wenige weibliche Feuerwehrmitglieder in Niederösterreich.
1994
Eröffnung des NÖ Landesfeuerwehrmuseums in Tulln.
1995
FF Frankenfels tritt der Ö-Driver-Vereinigung (betr. Verkehrsbehinderungsmeldungen) bei.
>>> FF Frankenfels ist 1. Feuerwehr Österreichs als Ö3VER !
1995
Auflösung der Betriebsfeuerwehr Rothschild'sche Forstverwaltung Langau
1995
Erstmalige Aufnahme von Mädchen bei der NÖ Feuerwehrjugend.
1996
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Krustetten
1997
Gründung der Betriebsfeuerwehr Krankenhaus Krems an der Donau
1997
In NÖ: Aus "Feuerlösch- und Bergungsdienst" (FuB-Dienst) wird "Katastrophen-Hilfsdienst" (KHD)
1997
Gründung der Feuerwehrjugend der Filiale Ötztal-Bahnhof der FF Haimingerberg (Tirol)
1998
TLF-A 1000 der FW Weißenburg mit einem motorhydraulischen Front/Heckkraftheber nachgerüstet.
>>> Das 1. Bergegerät seiner Art in Österreich !
1998
Gründung der Feuerwehrjugend der Feuerwache Krems - Egelsee
1998
Der Feuerwehrführerschein wird gemäß einer Ministerialverordnung österreichweit eingeführt.
1999
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Lackenhof
1999
Gründung des Feuerwehrchors Bad Eisenkappel (Kärnten)
2000
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Scheibbs
2001
Gründung der Betriebsfeuerwehr Justizanstalt Krems an der Donau
2002 Feuerwehrmuseum der FF Hofstetten-Grünau eröffnet
2002
Umbenennung des FuB-Dienstes (Feuerlösch- und Bergedienst) in KHD (Katastrophenhilfsdienst)
2002
Verheerendes hundertjähriges Hochwasser der Salzach (Salzburg)
2003 Gründung der Feuerwehrjugend der FF Schwarzenbach an der Pielach
2003
Indienststellung: Kranfahrzeug (KF 10) bei der FF Kirchberg an der Pielach
>>> 1. Kranfahrzeug im Pielachtal !
2003
Feuerwehr-Peers als selbständige Organisation im Landesfeuerwehrverband Niederösterreich
2003
Gründung der FF Ötztal-Bahnhof (Umwandlung der Filiale Ötztal-Bahnhof der FF Haimingerberg) (T)
2004
Gründung der Betriebsfeuerwehr Brantner Krems an der Donau
2005
Auflösung der FF Wimpassing an der Pielach
2005
Auflösung der FF Wegscheid (Steiermark)
2006
Gründung der Betriebsfeuerwehr NÖ Pressehaus St. Pölten
2006
Neue Landesfeuerwehrschule in Tulln an der Donau, Langenlebarner Straße 106
2007
Indienststellung: Land Rover Defender (als VFA) bei der FF Frankenfels
>>> 1. Feuerwehr – Land Rover Defender NEU (mit erhöhter Motorhaube) in Österreich !
2008
Abschnittsfeuerwehrball in Frankenfels „125 Jahre FF Frankenfels“
>>> 1. Abschnittsfeuerwehrball im Feuerwehrabschnitt Kirchberg an der Pielach !
2008
Feuerwehrsondermarke „125 Jahre FF Frankenfels“
>>> 1. Feuerwehrsondermarke anlässlich eines Feuerwehrjubiläums im Pielachtal !
2008
Feuerwehr – Land Rover – Treffen in Frankenfels
>>> 1.  Feuerwehr – Land Rover – Treffen in Österreich !
2009
In NÖ: Einführung des Sachgebietes Feuerwehrgeschichte
2009 Feuerwehrmuseum der FF Frankenfels eröffnet
2009
Indienststellung: Wärmebildkamera bei der FF Frankenfels
>>> 1. Wärmebildkamera im Feuerwehrabschnitt Kirchberg an der Pielach !
2010
Indienststellung: Drehleiter-Korb (DLK 23-12) bei der FF Ober-Grafendorf
>>> 1. Drehleiter im Pielachtal !
2011
Gründung der Betriebsfeuerwehr Privatklinik Hollenburg bei Krems an der Donau
2011
Einführung einer "Lenkerberechtigung 5,5 t" mit Führerschein der Klasse B
2012
Feuerwehrjugend der FF Rabenstein aufgelöst
2012
Einführung der Rettungsgasse in Österreich
2013
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Lech (Vorarlberg)
2014
Gründung der Feuerwehrjugend der FF Pernersdorf an der Pulkau
2015
Indienststellung: Feuerwehr-Stapler (vorwiegend fürs Katastrophenschutzlager) bei der FF Frankenfels
>>> 1. Feuerwehr-Stapler im Pielachtal !
2015
Offizielle Inbetriebnahme des Katastrophenschutzlagers der FF Frankenfels
>>> 1. KAT-Lager im Bezirk St. Pölten !
2015
Umwandlung der FF Annaberg in die Feuerwache Annaberg der FF Wienerbruck
2016
Zusammenschluss der FF Hain mit der FF Zagging > Neu: FF Hain-Zagging
2016
Auflösung der FF Weichselboden (Steiermark)
2017
Gründung der FF Weißenburg (Umwandlung der Feuerwache Weißenburg der FF Frankenfels)
2017
Gründung der Betriebsfeuerwehr Constantia Teich GmbH (Gemeinde Weinburg)
2017
Feuerwehrjugend der FF Kirchberg an der Pielach aufgelöst
2018
Indienststellung: Neue ortsfeste Füllstation für Atemschutzflaschen bei der FF Frankenfels
>>> Die erste ortsfeste AS-Füllstation im Feuerwehrabschnitt Kirchberg an der Pielach !
2018
Indienststellung: 6 neue 300bar-Atemschutzgeräte mit Überdrucksystem bei der FF Frankenfels
>>> Die ersten 300bar-Atemschutzgeräte im Feuerwehrabschnitt Kirchberg an der Pielach !
2018
Gründung der Feuerwehr Technische Universität Graz (FF TU Graz)
>>> 1. Universitäts-Feuerwehr Österreichs !
2019
Indienststellung des Elektro-Einsatzwagens der FF Krems/Donau
>>> In diesem Jahrhundert: 1. Elektro-Feuerwehreinsatzfahrzeug Österreichs !
2019
Die FF Hainburg an der Donau gründete am 09.09.2019 eine Kinderfeuerwehr.
>>> 1. Kinderfeuerwehr (8- bis 10-jährige Kinder) Niederösterreichs !
2020
10.01.2020: Gründung des Sonderdienstes "Flur- und Waldbrandbekämpfung" des LFV NÖ.
2020
Ab 01.02.2020: Neue polizeiliche Kennzeichen (FW-... ) für Feuerwehrfahrzeuge Österreichs.
.






 


Erstellt:
Ehrenoberverwalter Erich Gonaus, Sachbearbeiter für Feuerwehrgeschichte der FF Frankenfels

Quellen:
Informationsplattformen (Homepage, Facebook) der genannten Feuerwehren, Feuerwehrverbände und Firmen
Das Große Niederösterreichische Feuerwehrbuch
                 - Dr.phil. Joachim Rössl / HV Günter Schneider / OBR Dr.theol. Hans Schneider / Dr.phil. Peter Zawrel
Die österreichischen Feuerwehrhelme     Von der k. u. k. Monarchie bis heute (2006) - Manfred Mischinger
150 Jahre Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband (2019) - BR Dr. Christian Karl Fastl
Lehrgangsunterlagen der Module FWG1, FWG2, FWG3, FWG4, FWGG, FWGP1, FWGSP1, FWGSP2 und FWGT