Home Einsätze 10.03.2017: Heizraumbrand in Frankenfels - Ortsteil Ödrotte
10.03.2017: Heizraumbrand in Frankenfels - Ortsteil Ödrotte
 

Am 10.03.2017, um 11.26 Uhr wurden die Feuerwehr Frankenfels und die Feuerwache Weißenburg zu einer Rauchentwicklung im Heizraum eines Frankenfelser Bergbauernhofes alarmiert. Bereits drei Minuten nach der Alarmierung meldete das erste Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Frankenfels die Ausfahrt. Die ca. 7 km lange Zufahrt zum Einsatzort führt teilweise über einen steilen Güterweg.



 

Datum:

10.03.2017   Fahrzeuge Frankenfels

Fahrzeuge Feuerw. Wbg.

Uhrzeit: 11:26   KDOFA

X

 

 

Alarmierung: Sirene, Pager, SMS   TLFA 4000

X

TLFA 1000

X

Mannschaft: 22   LFA-B

X

KLFA

X

Dauer: 2 Std.   VFA

X

 


 

Beim Einsatzobjekt handelte es sich um ein landwirtschaftliches Wohnhaus mit zwei Wohneinheiten. Beim Eintreffen des Einsatzleiters mit dem KDOFA am Einsatzort wurde durch den "Altbauern" mitgeteilt, dass im Heizraum offensichtlich ein Brand ausgebrochen sei und es eine enorme Rauchentwicklung gäbe. Aus diesem Grund wurde vom Einsatzleiter eine sofortige Nachalarmierung der Feuerwehren Schwarzenbach/Piel. und Kirchberg/Piel. veranlasst. Dichter schwarzer Rauch drang aus Fensterritzen und aus den an den Heizraum angrenzenden beiden Garagen.

Die Besatzung des TLFA 4000 nahm unverzüglich einen Innenangriff mit gleichzeitiger Überdruckbelüftung vor, beim Einschlagen einer Ablüftöffnung (Heizraumfenster) konnte erst das Ausmaß des Brandes erkannt werden, dichter schwarzer Rauch drang aus dem Heizraum in das Freie. Durch den Atemschutztrupp konnte das Schadensfeuer mittels HD-Rohr binnen kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden. Mittels Wärmebildkamera konnten versteckte Glutnester lokalisiert und abgelöscht werden.

Die Feuerwache Weißenburg stellte einen Atemschutz - Reserve / bzw. Rettungstrupp, ebenso wie die eintreffenden Feuerwehren aus Kirchberg/Piel. und Schwarzenbach/Pielach.

Durch den raschen und effizienten Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes auf das restliche Wohnhaus verhindert werden. Der Heizraum wurde durch den Brand schwerst beschädigt, auch angrenzende Räumlichkeiten wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Nach der polizeilichen Aufnahme und einer Letztkontrolle mittels Wärmebildkamera konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.


 


Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten

 

Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten
Bilder zum Downloaden (zum Vergrößern anklicken) Bitte Copyright beachten