Home Über uns History Feuerwache Weißenburg

Entwicklung des Feuerwehrwesens im Weißenbachtal


Um unmittelbar nach einer Feuerwehrgründung im Einsatzdienst effizient sein zu können, bedarf es neben einer geeigneten Gerätschaft auch eine entsprechende Mannschaftsstärke zu haben. Das heißt, dass eine Anzahl von mindestens 15 bis 20 Mitglieder vorhanden sein muß. Die ungefähre Größe eines Löschzuges (zirka 25 Feuerwehrmitglieder) wäre anstrebenswert. Für den Fall, dass dies bei der Gründung nicht vorhanden ist, gibt es seit der Zwischenkriegszeit die Möglichkeit eine Feuerwache zu installieren, welche einem Feuerwehrkommando unterstellt und in der jeweiligen Feuerwehr integriert ist. Früher nannte man diese Einheit eine Filiale, später eine Abgesetzte Gruppe bzw. einen Abgesetzten Zug. In unserer näheren Umgebung starteten die Feuerwehren Grünsbach (Gemeinde Hofstetten), St. Gotthard und Lackenhof in einer solchen Formation.


Das Feuerwehrwesen im Weißenbachtal wird bis zur Feuerwehrgründung am 07. Mai 2017 in der Chronik der FF Frankenfels näher erläutert. Entscheidende geschichtliche Eckpunkte werden hier in Kurzform erwähnt:

04.09.1932 - Herr Hans Rögl, Karrotte 6 und 7, wollte eine Feuerwehr im hinteren Weißenbachtal.
Dez.   1935 - Neuerlicher Antrag (Gründung einer Filiale Weißenburg) von Herrn Rögl wird nicht angenommen.
05.12.1937 - Beschluss in der Versammlung der FF Frankenfels: Gründung der Filiale Weißenburg mit Beginn 1938.

Filiale Weißenburg der FF Frankenfels:

01.01.1938 - Drei Männer gründen die Filiale. Kleines Feuerwehrhaus (Holzbau) in der Weißenburggegend.
19.09.1943 - Bis Kriegsende: Fünf Feuerwehr-Helferinnen in Weißenburg.
06.03.1949 - Abschnittsinspektor Trimmel mahnt, dass von derzeit 6 auf mind. 9 Mann aufgestockt werden müsste.
21.04.1951 - Verlegung in die Wiesrotte wurde angedacht, jedoch Verbleib in der Weißenburggegend.
19.08.1951 - Segnung des neuen Feuerwehrhauses (Mauerwerk) in Weißenburggegend 12.
31.07.1953 - Die Filiale erreicht die Größe einer Löschgruppe.
10.12.1957 - Die Filiale erreicht die Größe eines Löschzuges.
Herbst 1961 - Umbau des Gerätehauses, Versetzung des Schlauchturms und Strominstallation.
Jänner 1962 - 1. eigene Tragkraftspritze, Marke RW 80.
05.05.1963 -  1. Florianikränzchen in Weißenburg.
27.10.1963 -  1. eigene Feuerwehrfahrzeug (VW-Bus) in Weißenburg.
Juni  1966  -  1. Feuerwehrfest in der Schönau.
39.12.1967 - Inbetriebnahme einer Motorsirene. Es wurde bisher mit einer Handsirene zum Einsatz gerufen.

Abgesetzter Zug Weißenburg der FF Frankenfels:

01.01.1970 - Neues Feuerwehrgesetz bewirkt die Umbenennung.
07.02.1975 - 1. Lumpenball in Weißenburg.
14.06.1981 - Neues Feuerwehrhaus und 1. Feuerwehrfest in der Tiefgrabenrotte 22.
10.06.1984 - 1. Weißenbachler-Treffen.

Feuerwache Weißenburg der FF Frankenfels:

05.02.1986 - Umbenennung auf Feuerwache gemäß einer Dienstanweisung des NÖ LFKDO.
14.11.1995 - Neues TLF-A 1000 auf Unimog für die Feuerwache Weißenburg.
22.10.1998 - TLF-A 1000 mit einem motorhydraulischen Front/Heckkraftheber nachgerüstet.
26.05.2012 - Zu- bzw. Umbau des Feuerwehrhauses in der Tiefgrabenrotte 22 abgeschlossen.
28.02.2017 - Schriftlicher Antrag zur F-Gründung von Feuerwachekommandant BI Ing. Günter Tuder an die Gemeinde.
15.03.2017 - Gemeinderatsbeschluss zur Feuerwehrgründung.
07.05.2017 - Gründung der FF Weißenburg; somit das Ende der Feuerwache Weißenburg der FF Frankenfels.


Mehrere Umstände verursachten, dass es fast   79 1/2  Jahre bis zur Feuerwehrgründung dauerte.
 


 FÜHRUNG der Filiale Weißenburg / des Abgesetzten Zuges Weißenburg / der Feuerwache Weißenburg

Dauer
Name Funktion
01.01.1938 - 28.01.1962


Leopold Härtensteiner


zuerst: Requisitenmeister
ab 31.07.1953: Gruppenkommandant
ab 10.12.1957: Zugskommandant
28.01.1962 - 27.01.1991


Johann Weissenbacher


zuerst: Zugskommandant
ab 05.02.1986: Feuerwachekommandant

27.01.1991 - 27.01.2010


Franz Karner


Feuerwachekommandant


27.01.2010 - 07.05.2017


Ing. Günter Tuder


Feuerwachekommandant


















Erstellt:
Ehrenoberverwalter Erich Gonaus, Sachbearbeiter für Feuerwehrgeschichte der FF Frankenfels