Home Über uns Feuerwehrmuseum
Feuerwehrmuseum

Dieser Raum diente von 1950 bis 1961 als Feuerwehrdepot, später für mehrere Verwendungszwecke (Wohnung eines Gemeindearbeiters, Werkstätte der Gemeindearbeiter mit Traktorunterbringung - somit: Geburtsstunde des Gemeindebauhofes, Lagerraum der Gemeinde), dann als Einstellraum für die Feuerwehr. An den Aussenwänden sind zwei große Sgraffitos über die Sage von Frankenfels angebracht.

























Im Frühjahr 2008 wurde dieser Mehrzweckraum von der Marktgemeinde Frankenfels - unter der Leitung von Herrn Bürgermeister Ernst Langthaler - anlässlich des 125-jährigen Feuerwehrjubiläums generalsaniert.

Am 31. Mai 2008 erfolgte die Aufstellung der Gerätschaften, somit der Beginn des Museums!
Die offizielle Eröffnung war am 26. April 2009 (Segnung durch Hr. Pfarrer Alois Brunner und anschließend allgemeine Besichtigung).

Im September 2017 wurde ein Folder mit einer Auflage von 1000 Stück aufgelegt:





Folgende Raritäten der FF Frankenfels sind hier untergebracht:

  • Gründerspritze (kleiner Hydrophor auf Handwagen) Jahr 1883
  • Großer Hydrophor („Handspritze“) auf Pferdewagen aus dem Jahre 1898 (um 677 Gulden angekauft)
  • Land Rover mit Tragkraftspritzenanhänger, Erzeugungsjahr 1957, Inbetriebnahme 1958 (Erster Land Rover bei einer NÖ Feuerwehr)
  • Kradmaschine, Baujahr 1955 (1967 erfolgte der Umbau in ein Feuerwehrfahrzeug)
  • Fünf Tragkraftspritzen (aus den Jahren 1928, 1950, ca. 1950, 1956 und 1962)
  • Tragbahre aus dem Jahre 1928, Rettungskoffer vom Jahr 1945 (1928: Gründung einer Rettungsabteilung der FF Frankenfels)
  • Hakenleiter aus dem Jahre 1883
  • Holzwinde aus der „kuk-Zeit“
  • Leinen-, Leder- und Metall-Löscheimer
  • 2 Feuerwehrfunkgeräte, beide aus dem Jahr 1969
  • und vieles mehr. 

Da dzt. keine regelmäßigen Öffnungszeiten im Museum vorgesehen sind, wird ersucht, bei Interesse, die Freiwillige Feuerwehr Frankenfels oder das Gemeindeamt Frankenfels zu kontaktieren, um eine Führung zu organisieren.
Hinweis: Die interessantesten Museumsstücke sind durch ein großes Schaufenster rund um die Uhr zu besichtigen, bei Dunkelheit ist dieser Raum mit guter Beleuchtung ausgestattet.

Besonders erwähnenswerte Museumsführungen ( = Auszeichnung für unser Feuerwehrmuseum ! ):

04.07.2009 - 1. Führung mit einer Abordnung (7 F-Mitglieder) der FF Senftenberg
25.11.2010 - Mit 2. Landtagspräsidenten Herbert Nowohradsky und Landtagsabgeordneten Dr. Martin Michalitsch
23.09.2017 - 5 Führungen mit insgesamt 28 Personen (Dirndlkirtags-Besucher)
24.09.2017 - Wieder 5 Führungen, insges. 31 Personen darunter Herr Landeshauptmann a.D. DI Dr. Erwin Pröll
27.06.2018 - Erstmalige Führungen für Schulklassen: Für die 3a u. 3b der VS Frankenfels wurden Führungen abgehalten




Weitere Links: