Ausbildung

Übungen bzw. Schulungen müssen praxisnah und speziell für sämtliche Einsätze der FF Frankenfels abgestimmt sein. Als Koordinator (örtliche Übungen, Übungen mit Nachbarsfeuerwehren, Unterabschnitts-, Abschnitts- und KHD-Übungen bzw. -Schulungen) ist hiefür der Feuerwehrkommandantstellvertreter verantwortlich. Für die Durchführung aller Übungen und Schulungen (z.B.: Winterschulungen, Chargenschulungen, Planspiele, usw.) ist die Charge Fachdienst „Ausbilder in der Feuerwehr“ zuständig. Er erstellt auch einen halbjährlichen Ausbildungsplan. 

 
 
HBM Harry Vogler
Ausbilder in der Feuerwehr  

Die Ausbildung des Feuerwehrmitgliedes beginnt bereits im Frühstadium. Während der Zeit bei der Feuerwehrjugend, bereits vom 10. bis zum 15. Lebensjahr.
Nach Absolvierung der Grundausbildung in Form internen Ausbildungseinheiten, wird dem Feuerwehrmitglied das Basiswissen mit dem Truppmann- und Truppführerabschluss, sowie Funklehrgang und Atemschutzgeräteträgerlehrgang auf Bezirkslehrgängen vermittelt.
 
Danach ist es Aufgabe des Ausbildungsverantwortlichen, gemeinsam mit den Gruppen- und Zugskommandanten, Stärken und Schwächen in der Ausbildung zu erkennen und das Ausbildungsprogramm dementsprechend anzupassen. Auch auf aktuelle Einsätze wird sofort eingegangen.
 
Bei der Feuerwehr Frankenfels findet im Rahmen von Schulungen, Gruppen- und Gesamtübungen jeden Freitag die allgemeine Feuerwehrausbildung statt. Auch Schwerpunktausbildungen, wie Übungsnachmittage, werden periodisch angeboten.
 
Die Aus- und Weiterbildung absolvieren die Feuerwehrmitglieder jedoch nicht nur intern, sondern auch bei zahlreichen Lehrgängen und Seminaren im Bezirk St. Pölten oder in der Landesfeuerwehrschule Tulln, in so genannten Lehrgangsmodulen.